ESTA USA : Eine Reiseerlaubnis für Kurzaufenthalte in den USA ?

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind nicht nur für ihre wirtschaftliche und militärische Stärke bekannt, sondern auch für die Geschichten des Wilden Westens, das Film-Mekka «Hollywood», Las Vegas und seine Spielkasinos. Wenn Sie Ihren nächsten Urlaub oder einen Kurzurlaub dort verbringen möchten, können Sie statt eines herkömmlichen Visums auch eine ESTA-Reisegenehmigung beantragen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über das Verfahren zur Beantragung des Visums und einige Ablehnungsgründe, damit Ihr Antrag nicht abgelehnt wird.

Wie erhält man die ESTA-Reiseerlaubnis ?

ESTA ist eine Initiative der US-amerikanischen Regierung. Es handelt sich um ein Online-System zur Erlangung einer Reisegenehmigung, mit dem Staatsangehörige aus 37 Ländern, größtenteils aus der Europäischen Union, ohne das klassische Visum in die USA einreisen können.Um sie zu erhalten, müssen Sie einen Online-Antrag stellen.  Wenn Sie über einen Computer, eine gute Internetverbindung, einen Personalausweis und Ihren Reisepass verfügen, dauert es nur fünf Minuten, bis Sie das ESTA-Formular für die USA ausgefüllt haben.  Sobald Sie Ihr ESTA-Formular vollständig ausgefüllt haben, können Sie mit der Bezahlung Ihres ESTA-Antrags fortfahren.

Sie können die Gebühren für Ihren ESTA-Antrag USA per Visa-Karte, Bankkarte oder MasterCard bezahlen. Wenn Ihr ESTA-Antrag ordnungsgemäß durchgeführt wurde, erhalten Sie höchstwahrscheinlich innerhalb weniger Minuten nach Ihrer Bewerbung eine positive Antwort per E-Mail oder SMS. Wenn Sie nicht innerhalb einer Stunde eine Antwort auf Ihren ESTA-Antrag erhalten, ist das kein Grund zur Sorge. Denn es kann geschehen, dass ein ESTA-Antrag für die USA 24 Stunden oder sogar länger dauert, insbesondere wenn die US-Einwanderungsbehörden überlastet sind oder technische Probleme auftreten.

Sechs häufige Gründe für eine Ablehnung des ESTA-Antrags

Es kom mt vor, dass der Antrag auf eine ESTA-Reisegenehmigung nicht bewilligt wird. Dies ist oft auf bestimmte Gründe zurückzuführen, von denen ich Ihnen sechs näher erläutern möchte.

  • Beim Ausfüllen des Fragenformulars hat der Reisende die Frage, ob er am oder nach dem 1. März 2011 bereits in den Iran, Sudan, Syrien, Irak, Libyen, Nordkorea, Somalia oder Jemen gereist ist, mit Ja beantwortet ;
  • Der Antragsteller hat nicht alle Fragen auf dem Formular beantwortet oder die Informationen falsch eingegeben und Tippfehler gemacht, insbesondere bei komplexen Vor- und Nachnamen oder Sonderzeichen, sowie bei Passnummern ;
  • Sie haben schon einmal ein Visum oder einen Antrag auf visumfreies Reisen gestellt und Ihnen wurde die Einreise in die USA abgelehnt ;
  • Der Antragsteller hat in der Vergangenheit mit seinem ESTA in den USA gearbeitet (Besucher im Rahmen des Programms zur Befreiung von der Visumpflicht, die nicht beruflich tätig sind, sondern ohne Genehmigung der US-Regierung arbeiten, verstoßen gegen die Bedingungen ihres Aufenthalts) ;
  • Die in Ihrem ESTA-Antragsformular angegebenen Antworten haben sich nach einer Überprüfung der Systeme der US-Regierung als falsch erwiesen ;
  • Der Antragsteller hat ein schweres Verbrechen begangen, für das er inhaftiert wurde, z. B. Mord, Vergewaltigung oder Beteiligung an Terrorismus, Spionage oder Völkermord;

Was sind die verschiedenen Maßnahmen, die ich ergreifen kann, um eine Ablehnung des ESTA-Visums zu vermeiden ?

Die meisten ESTA-Anträge, die von den US-Behörden abgelehnt werden, sind auf Eingabefehler zurückzuführen. Um dieses Risiko zu begrenzen, sollten Sie sich an Fachleute wenden, die mit der Beantragung eines ESTA vertraut sind. Außerdem sollten Sie den Antrag mindestens 72 Stunden vor Ihrer Abreise in die USA stellen.

Um Ihre Chancen zu erhöhen, ist es sehr wichtig, dass Sie sich an alle Regeln halten, die mit dem Erhalt des ESTA und seiner Gültigkeitsdauer verbunden sind. Ein Verstoß gegen diese Regeln kann dazu führen, dass Ihr Antrag zurückgewiesen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.